24 Stunden Footvolley gespielt

Von 13. bis 14. August 2021 wurde erstmals offiziell 24h durchgehend Footvolley gespielt.

Die steirischen Spieler Jakob und Klemens Hofmann-Wellenhof, Lorenz Saurugger und Daniel Neuhold schrieben von Freitag auf Samstag definitiv Footvolley Geschichte.

Auf der Sportanlage Sand und mehr in Graz/Mariatrost gelang es ihnen, 24 Stunden durchgehend Footvolley zu spielen (Freitag 18 – Samstag 18 Uhr).

Bei tropischen Bedingungen mit Temperaturen über 30 Grad hielten alle vier Athleten die ganze Nacht über durch und rafften sich zum Ende hin noch einmal richtig auf – eine einzigartige körperliche Leistung.

Bis zum Ende hin war das Niveau hoch, es wurden technisch feine Einladen, Fallrückzieher und Sharkattacks geboten.

Der Erfolg steht für sich, einzig die Technik spielte nicht ganz mit: Ein Stromausfall am ersten Abend und somit eine technische Lücke in der Aufzeichnung des Versuches verhindert die offizielle Bestätigung von Guinness World Records zum Abend und trübt die Feierlichkeiten etwas.

Das Spiel endete mit einem 1505 zu 1430 in Punkten für die Gebrüder Hofmann-Wellenhof.

Auch Sportstadtrat Kurt Hohensinner und lokale Sportgrößen wie Johnny Ertl und Andreas Lasnik ließen sich die Show nicht entgehen. Die Tribüne war gut gefüllt.

“Es fühlt sich einfach wunderbar an! Es war eine Herausforderung auf die wir lange hingefiebert haben. Ich möchte mich bei allen HelferInnen und Helfern bedanken, die diese Veranstaltung möglich gemacht haben. Es waren sicherlich die schönsten sportlichen Tage meines Lebens und es ist ein Erfolg, der für immer ganz oben in meiner sportlichen Karriere stehen wird“, sagt Jakob Hofmann-Wellenhof erschöpft und glücklich nach dem Erfolg.

Sein älterer Bruder Klemens ergänzt: “Wir hatten eine unglaubliche Unterstützung, vor allem zum Ende hin. Die 24 Stunden sind vergangen wie im Flug und es ist ein Wahnsinn, dass auch in der Nacht die ZuschauerInnen und SupporterInnen da waren, um uns zu unterstützen. Unglaublich!“.

Auch rund um das Geschehen war einiges los: Bei Yoga, Henna-Tattoos, Futemesa-Competition, Gastronomie und Gewinnspielen kamen die schaulustigen ZuseherInnen ganz auf Ihre Kosten.

Weiter geht es im Footvolley bereits nächste Woche mit dem Bolao Nations Cup und dem Bolao Womens Cup.

Auch in Mariatrost, mit internationalen Gästen inklusive.

Eintritt ist frei (Pressekonferenz am 18.8. um 11 Uhr im Stadtpark Graz (Verkehrserziehungsgarten), Informationen folgen).


Veröffentlicht in News