Heimisches Aushängeschild krönt sich zum österreichischen Meister

 

Am 15. August fanden auf der Beachsportanlage „Sand und mehr“ in Graz die heurigen österreichischen Meisterschaften statt. Die 16 bestgereihten Paarungen waren zur Teilnahme berechtigt und boten den zahlreichen Zusehern ein Footvolley-Spektakel der Extraklasse.

Am Ende des Tages setzte sich einmal mehr das heimische Top-Duo, bestehend aus den Jakob und Klemens Hofmann-Wellenhof, durch. Nachdem sie zuvor schon sämtliche Rankingturniere 2020 gewinnen konnten, krönten sich die beiden Brüder beim Saisonhighlight zum österreichischen Meister. Josef Luster/Benedikt Hofmann-Wellenhof (2. Platz) beziehungsweise Simon Saurugger/Keyvan Ravai (3. Platz) komplettierten das Podest.

Die Auszeichnung „most valuable player“ (MVP) ging zum ersten Mal (und das völlig zurecht) an Julia Rauch: die hochtalentierte Steirerin spielte einmal mehr richtig groß auf und stieß – diesmal an der Seite ihres Bruders Jakob Rauch – bis ins Viertelfinale vor.

Neben allen Teilnehmer*innen und Helfer*innen bedanken wir uns insbesondere bei sämtlichen Sponsoren der gelungenen Veranstaltung sowie bei ÖVP-Sportstadtrat Kurt Hohensinner, der auf einen Sprung vorbeischaute, um den Athlet*innen auf die Füße zu schauen.

Veröffentlicht in News